Fissuren - Chirurgische Praxis Dr Röhrig

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Fissuren

Enddarm > Krankheitsbilder

Eine Analfissur entsteht durch eine Überdehnung der Analhaut z.B. durch harten Stuhlgang (Obstipation). Aber auch chronischer Durchfall oder viel sitzende Tätigkeiten begünstigt die Krankheit.

Sollte der Riss in der Analhaut groß und schmerzhaft sein, kann Ihnen eine betäubende Salbe  verschrieben werden. Diese kann die Schmerzen beim Stuhlgang lindern. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit ihnen den sogenannten Analdehner zu verordnen. Dieser soll Ihnen helfen, ganz langsam den After zu dehnen, so dass er etwas weiter wird und nicht so schnell  einreißen kann.

Nach 4-6 Wochen stellen sie sich dann erneut vor und wir besprechen den weiteren Vorgang.

Sollten alle konservativen Methoden nicht helfen kann auch eine Operation nötig sein.

Datenschutzerklärung


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü